RLS gut behandeln UCB

Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

RLS-Behandlung ohne Medikamente

Nicht immer ist zur Behandlung des Restless Legs Syndroms eine medikamentöse Therapie erforderlich – gerade zu Beginn der RLS-Erkrankung und bei leichten Symptomen reichen häufig einfache Änderungen der Lebensgewohnheiten oder Hausmittel aus, um die Beschwerden deutlich zu bessern. Generell gilt: Jeder RLS­-Patient muss selbst herausfinden, was ihm beim Umgang mit der Erkrankung hilft. Selbstverständlich können entsprechende Tipps und Tricks auch eingesetzt werden, um eine medikamentöse Behandlung zu unterstützen. 

Hier sind einige Beispiele und Tipps: 

  • kalte oder warme Abgüsse
  • Massagen (zum Beispiel mit Franzbranntwein)
  • Bandagen, Kompressen
  • (kalte) Beinwickel
  • Achtsamkeits- und Entspannungstechniken
  • (Wasser)-Gymnastik, Dehnübungen
  • Krafttraining der Beine
  • Spaziergänge oder Radfahren

 

Was können Sie selbst für Ihre Gesundheit tun?

Ein gesunder Lebensstil und eine positive Grundeinstellung sind die besten Voraussetzungen, um sich körperlich und seelisch wohlzufühlen. Dies gilt insbesondere auch für Menschen mit RLS. Sie können sich selbst etwas Gutes tun, indem Sie auf Folgendes achten:

  • regelmäßige Bewegung
  • ausgewogene Ernährung
  • gute Schlafhygiene
  • Verzicht auf Koffein, Alkohol und Nikotin
  • sich umfassend über RLS informieren
  • RLS als Teil des Lebens akzeptieren

Bewegung beim Restless Legs Syndrom (RLS)

Rezeptfreie Medikamente, Homöopathie und Akupunktur

Viele RLS-Patienten versuchen, ihre RLS-Beschwerden mit frei verkäuflichen Arzneimitteln zu lindern. Besonders häufig werden beispielsweise Magnesium-Präparate oder bestimmte Mineralsalze eingesetzt. Dabei gilt jedoch: Auch rezeptfreie Medikamente können Nebenwirkungen haben oder bei falscher Anwendung oder Dosierung zu Gesundheitsschäden führen. RLS-Patienten sollten daher vor jeder Anwendung dieser Mittel Rücksprache mit einem Arzt halten.

Viele Betroffene interessieren sich für Akupunktur als eine alternative Behandlungsmöglichkeit des Restless Legs Syndroms. Bei dieser traditionellen chinesischen Heilmethode werden an speziellen Punkten, die auf sogenannten Energiewegen (Leitbahnen) des Körpers liegen, feine Nadeln eingestochen, um Beschwerden zu lindern. Auch die Akupunktur sollte nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen – wissenschaftlich fundierte Belege für eine therapeutische Wirksamkeit bei RLS gibt es bislang nicht. 

Kosten für alternative Behandlungsmethoden

Die Kosten von nicht medikamentösen Behandlungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen, da es keine wissenschaftlichen Belege für deren Wirksamkeit gibt. Der finanzielle Aufwand ist zum Teil erheblich und muss vom Patienten selbst getragen werden. Darüber hinaus werden häufig Hoffnungen durch alternative Behandlungsangebote geweckt, die nicht immer erfüllt werden können. Man sollte sich bewusst sein, dass alternative Methoden ergänzend oder unterstützend sinnvoll sein können, jedoch keinesfalls die medikamentöse Therapie ersetzen oder Wunder bewirken können.

Kostenloser Kontakt
Vergrößern von Texten und Bildern:

Sie können Ihre Seite im Browser beliebig vergrößern oder verkleinern.

  • Vergrößern

  • Zum Vergrößern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "+". Für Mac-User: "Befehl" und "+".
  • Verkleinern

  • Zum Verkleinern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "-". Für Mac-User: "Befehl" und "-".