RLS gut behandeln UCB

Top of this page
Skip navigation, go straight to the content

Unterschiedliche RLS-Formen

Welche RLS-Formen gibt es?

Beim Restless-Legs-Syndrom werden zwei Hauptformen unterschieden – eine primäre (oder idiopathische) Form, die etwa 60 Prozent aller Patienten betrifft, und eine sekundäre (oder symptomatische) Form.

Primäres Restless-Legs-Syndrom

Die Ursachen der primären RLS-Form sind bislang noch nicht vollständig erforscht. Wissenschaftler gehen jedoch davon aus, dass bei einem primären RLS bestimmte Stoffwechselprozesse im Gehirn gestört sind. Darüber hinaus scheint die primäre Form des Restless-Legs-Syndroms eine erbliche Komponente zu besitzen – viele RLS-Patienten berichten, dass nicht nur sie, sondern auch andere Familienmitglieder von der Erkrankung betroffen sind. Patienten, die an einer solchen „familiären“ Form des RLS leiden, erkranken oftmals deutlich früher als andere RLS-Patienten.

Vererbbarkeit

Sekundäres Restless-Legs-Syndrom

Die sekundäre Form des Restless-Legs-Syndroms kann durch viele verschiedene Ursachen ausgelöst werden. Zu den häufigsten Auslösern gehören Nierenerkrankungen oder ein Eisenmangel. Auch durch eine Schwangerschaft oder die Einnahme bestimmter Medikamente können die RLS-Beschwerden hervorgerufen oder verstärkt werden. Dabei gilt: Ist der auslösende Faktor nicht mehr vorhanden – wird also beispielsweise der Eisenmangel behoben –, dann bessert sich zumeist auch das Restless-Legs-Syndrom. Für die richtige Behandlung ist es daher entscheidend, die Ursache für die Entstehung des RLS abzuklären. Wird ein sekundäres RLS durch Medikamente verursacht, so ist es jedoch sehr wichtig, diese Medikamente nicht eigenmächtig abzusetzen, sondern immer Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu halten!

Kostenloser Kontakt
UMFRAGE Helfen Sie uns, unsere Webseite für Sie noch weiter zu optimieren! Jetzt mitmachen! Diesen Hinweis verbergen
Vergrößern von Texten und Bildern:

Sie können Ihre Seite im Browser beliebig vergrößern oder verkleinern.

  • Vergrößern

  • Zum Vergrößern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "+". Für Mac-User: "Befehl" und "+".
  • Verkleinern

  • Zum Verkleinern drücken Sie die Tastenkombination "Strg" und "-". Für Mac-User: "Befehl" und "-".